© Ida Sons
© Ida Sons

Meine Leidenschaft für Gestaltung habe ich früh entdeckt

Seit 2010 biete ich meine Kreativität und meinen sprudelnden Ideenbrunnen als freiberufliche Grafikerin an. Schon als Kind hatte ich große Freude am Zeichnen, Malen und Gestalten. Ein gewonnener Malwettbewerb gab mir als Grundschülerin Ansporn. Als mir meine große Schwester dann einen Aquarellkasten schenkte, liebte ich es die Poster- und Kartenmotive der Verkaufsheftchen, die damals auf dem Pausenhof hoch im Kurs waren, abzumalen. Die Ergebnisse waren zwar nicht ganz so... aber das stundenlange Versinken in mein Tun, die volle Konzentration auf eine Sache und das fertige Bild danach machten mich glücklich.

 

 

Erste Erfahrungen mit der Arbeit als Grafikerin machte ich schon als Jugendliche.

 

In meiner Stadt gab es eine Jugendzeitung, für die ein Klassenkamerad redaktionell tätig war. Als er mir die Zeitung zeigte, meinte ich frech „Das ist aber eine hässliche Titelseite.“ Was wirklich stimmte und nicht nur meine Meinung war, nur sprach ich es eben aus. Mein Mitschüler gab mir provokativ als Antwort: „Mach es doch besser!“. Das war eine Ansage, der ich nicht ausweichen konnte.

Ich wurde in das Team aufgenommen und bekam von einem Mitarbeiter der örtlichen Tageszeitung, die das Blatt druckte, Einweisungen in das Bearbeitungsprogramm. Wir hatten unser eigenes kleines Büro und ich hatte großen Spaß am Gestalten am Computer und allem was dazu gehörte. Das Layout konnte sich sehen lassen, es ging mir leicht von der Hand.

 

Ich hatte meine Leidenschaft gefunden.

 

Somit lag es nicht fern nach dem Abi in diese Richtung zu gehen. Aber 14 Stunden am Tag in einer Agentur schuften? Ist es das was ich möchte? Um dies herauszufinden entschied ich mich eine Ausbildung zur Mediengestalterin in einer Werbeagentur zu absolvieren. In dieser Zeit lernte ich auch meinen Mann kennen und es gab bald den Entschluss gemeinsam eine Familie zu gründen. Unsere Tochter kam 2005 zur Welt, unser Sohn 19 Monate später. Ich dachte „Dann hab´ ich sie in einem Rutsch groß und kann mich wieder ganz meinem Beruf widmen.“ Zurück in einen Agenturalltag? Das konnte ich mir jedoch nicht vorstellen.

 

Selbstbestimmt und mit freier Zeiteinteilung zu arbeiten, noch dazu im Homeoffice, das fand ich super passend.  Also entschied ich mich Schritt für Schritt meine freiberufliche Tätigkeit auszubauen. Eine Entscheidung, die ich bis heute nie bereut habe.

 

Ich brenne für die Ideen meiner Kunden.

 

Das Wesen und der Kern des Angebots in Form und Farbe zu bringen - das ist es was mich begeistert. Dabei einen authentischen Look zu kreieren und Informationen für Interessent*innen einfach und klar zu präsentieren ist mein Ziel.

Du möchtest mehr über mich erfahren?

Dann buche dir gleich einen unverbindlichen Kennenlerntermin.

Ich freue mich auf dich und dein Unternehmen!